Skill Sharing

Vanessa Stöckel, Marina Rost

4. Semester, Sommersemester 18

im Kurs UX in Anwendung I

bei Jonathan Bölz, Michael Ognew

Durch die beiden sich ergänzenden Teile der Anwendung EisZeit soll der Arbeitsalltag des Ice-Creamisten (Speiseeishersteller) deutlich vereinfacht werden. Dieser bekommt durch die Anwendung die Bestellungen der Kunden angezeigt und kann diese abarbeiten. Außerdem kann mithilfe der Anwendung EisZeit noch vieles Weitere was in dem Alltag eines Eisdielenbetreibers anfällt, organisiert werden. Von der Planung, bis hin zu einer intelligenten Hilfestellung zur Zusammenstellung neuer Rezepte.

Die App für den Kunden bildet den Gegenpart. Über eine Karte ist es möglich eine Eisdiele anzuwählen und im Vorraus die aktuellen Sorten des Tages angezeigt zu bekommen. Anschließend kann dieser ganz bequem und ohne Wartezeiten seinen eigenen Eisbecher zusammenstellen und ohne lästiges Kleingeld online bezahlen, was für den für den Ice-Creamisten wiederum auch hygienischer ist. Außerdem bietet die Anwendung jedem die Möglichkeit sich über die Inhaltsstoffe der Eissorten zu informieren.




Hier kann der Clickdummy für den Kunden ausgetestet werden.
Zu dem Clickdummy des Ice-Creamisten geht es hier entlang.


Erste Schritte

Um uns selbst nicht nur ein Bild von dem Beruf des Ice-Creamisten zu machen, sondern auch ein tiefergehendes Verständis für den Arbeitsalltag und die jeweiligen Aufgaben zu bekommen, führten wir nicht nur Interviews, sondern erhielten durch Cultural Probes und die Be Your Own Customer Methode viele Informationen und konnten neue Einblicke sammeln.


Scribbles

Für Informationen zu unserer zweiten Zielgruppe, den Kunden befragten wir Personen unterschiedlichen Alters zu ihren Gewohnheiten beim Eiskauf und machten uns weitere Design Thinking und UX Methoden zu nutze.


Umsetzung

Die beiden Anwendungen entwickelten sich durch mehrere Iterationen. Um die Versionen jeweils testen und weiter entwickeln zu können, nutzen wir den direkten Kontakt zu den beiden Zielgruppen und verschiedene Methoden wie beispielsweise ein Semantisches Differenzial oder ein Think Aloud. Die Nutzung von Adobe Experience Design ermöglichte es uns flexibel zu arbeiten sowie regelmäßige Tests mit den Nutzern durchführen zu können.


Clickdummy

Dreh

Da das User Interface des Kunden, für den Eiskauf eine besondere Rolle spielt und nicht nur sommerlich, sondern genauso schmackhaft aussieht, fertigten wir in liebevoller Handarbeit passende Illustrationen an. Die Anwendung des Ice-Creamisten hingegen, ist für den Arbeitsalltag geeigneter und professioneller gestaltet.


Clickdummy

Die Dokumentation zu dem Projekt kann hier aufgerufen werden: Dokumentation - EisZeit