Qu-Be

Anika Sierra Eifert, Arthur Farger, Vanessa Stöckel, Marina Rost

2. Semester, Sommersemester 17

im Kurs 3D Grundlagen im
medialen Raum

bei Prof. Dr. Franklin Hernández-Castro

Im E-Arcade Game QU-BE können zwei Spieler sich gemeinsam durch die Levels unseres Jump n' Run Games, spielen. Die beiden Figuren der Spieler haben jeweils unterschiedliche Eigenschaften, so müssen sie zusammenarbeiten um das Ziel eines jeden Levels zu erreichen.

Das Projekt wurde größtenteils in der Programmiersprache Javascript und einer Box2D Library umgesetzt. Das Setting ist eine Welt, aus rein geometrischen Formen, die Spielfiguren selbst sind ein Kreis und ein Quadrat. Wobei es dem Kreis möglich ist zu springen und dem Quadrat, Boxen zu verschieben. Die beiden Figuren mit ihren unterschiedlichen Fähigkeiten fordern Teamwork.





Die Technik der Controller besteht größtenteils aus der Technologie eines Makey-Makey, welches einem ermöglicht nahezu alles in einen Controller zu verwandeln. Für das Gehäuse haben wir mithilfe eines CAD-Programms Modelle für die, auf die Spielfiguren abgestimmten Controller erstellt und diese mithilfe von 3D-Druck angefertigt.


Controller

Das Spielerlebnis wurde durch Musik und Sounds, bei bestimmten Aktionen, ebenso durch die Beseitigung frustrierender Störfaktoren für den Nutzer so angenehm aber dennoch unterhaltsam gestaltet.

Download: QU-BE


GameOver

GameOver