TinkerBricks

Vanessa Stöckel, Jana Seemann,
Marina Rost

3. Semester, Wintersemester 17/18

im Kurs Prototyping

bei Prof. Michael Schuster

Tinker Bricks ist ein programmierbares Kinderspielzeug. Mithilfe von Lego-Duplo Steinen kann ein Kind so, ein kleines Fahrzeug steuern. Die Duplo-Steine sprechen, je nachdem wie oder wo sie auf die Duplo-Platte gesteckt werden, verschiedene Aktoren in dem kleinen Fahrzeug an. Von Motoren, welche dieses zum Fahren bringen, bis zu LEDs oder einem Piezo, welcher das Fahrzeug hupen lässt. Das Kind kann so seiner Kreativität freien Lauf lassen, mit den verschiedenen Funktionen experimentieren und das Fahrzeug beliebig umbauen und steuern.

Beim Future Design Award 2018 erreichte Tinker Bricks den 1. Platz in der Kategorie: "Entwurf eines medienpädagogischen Konzepts".


Planung

Wie funktionieren Tinker Bricks?

Auf den Noppen der Lego-Duplo Platte sind Schrauben angebracht, welche durch die Verkabelung innerhalb des darunter liegenden Holzrahmens unter Strom gesetzt werden können. Dies geschieht mittels eines Gitters aus Kupferstäben, welche wiederum mit einem Arduino verbunden sind. Die Noppen auf der Lego-Platte sind in Spalten aufgeteilt.


Holzrahmen

Der Arduino im Holzrahmen sorgt dafür, dass diese nacheinander unter Strom gesetzt werden und so spaltenweise die Funktionen der darauf steckenden Duplo-Steine abfragt. Wie bei einem „Sequenzer“ werden hier bestimmte Sequenzen fortlaufend immer wiederholt. So wird dem Kind unter anderem auch die Funktionsweise eines Codes näher gebracht. Die aktive Spalte ist für das Kind jeweils durch einen leuchtenden Stein auf der Platte gekennzeichnet.

Anhand von Widerständen, welche in den steckbaren Steinen verbaut sind, kann unterschieden werden welche der Aktoren im Fahrzeug angesprochen werden sollen. In einem Stein des Fahrzeugs ist ebenfalls ein Arduino verbaut, dieser kommuniziert mittels Bluetooth mit dem Arduino in dem Holzrahmen.

Nachdem das Projekt als Maker-Projekt konzipiert wurde kann dieses mithilfe unserer Anleitung nachgebaut werden und bietet die Möglichkeit es um weitere Funktionen zu ergänzen, sowie das alte Lego-Duplo vom Dachboden zu holen und wiederzuverwerten.


Download: Dateien zum Nachbauen + Anleitung