Cookies



Cookies und Widerspruchsrecht in der Direktwerbung

"Cookies" sind kleine Dateien, die auf dem Computer des Benutzers gespeichert werden. In den Cookies können verschiedene Daten gespeichert werden. Ein Cookie dient in erster Linie dazu, Informationen über einen Benutzer (oder das Gerät, auf dem das Cookie gespeichert ist) während oder nach seinem Besuch eines Online-Angebots zu speichern. Temporäre Cookies, auch "Session-Cookies" oder "transiente Cookies" genannt, sind Cookies, die gelöscht werden, nachdem ein Nutzer ein Online-Angebot verlassen und seinen Browser geschlossen hat. In einem solchen Cookie kann beispielsweise der Inhalt eines Warenkorbs in einem Online-Shop oder ein Login-Status gespeichert werden. Cookies werden als "permanent" oder "persistent" bezeichnet und bleiben auch nach dem Schließen des Browsers gespeichert. Beispielsweise kann der Anmeldestatus gespeichert werden, wenn Benutzer ihn nach mehreren Tagen besuchen. Ebenso können in einem solchen Cookie die Interessen der Nutzer, die zur Reichweitenmessung oder zu Marketingzwecken genutzt werden, gespeichert werden. Third-Party-Cookies" sind Cookies, die von anderen Anbietern als der für den Betrieb des Online-Angebots verantwortlichen Person angeboten werden (andernfalls werden sie als "First-Party-Cookies" bezeichnet).

Mein Portfolio kann temporäre und permanente Cookies verwenden und dies im Rahmen meiner Datenschutzerklärung klären.

Wenn Benutzer nicht möchten, dass Cookies auf ihrem Computer gespeichert werden, werden sie gebeten, die entsprechende Option in den Systemeinstellungen ihres Browsers zu deaktivieren. Gespeicherte Cookies können in den Systemeinstellungen des Browsers gelöscht werden. Der Ausschluss von Cookies kann zu Funktionseinschränkungen dieses Online-Angebots führen.

Ein genereller Widerspruch gegen die Verwendung von Cookies für Online-Marketingzwecke kann für viele der Dienste, insbesondere im Falle des Tracking, über die US-Website http://www.aboutads.info/choices/ oder die EU-Website http://www.youronlinechoices.com/. erklärt werden. Darüber hinaus kann die Speicherung von Cookies durch Deaktivierung in den Browser-Einstellungen erreicht werden. Bitte beachten Sie, dass in diesem Fall nicht alle Funktionen dieses Online-Angebots genutzt werden können.


Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung erläutert Art, Umfang und Zweck der Verarbeitung personenbezogener Daten (nachfolgend "Daten" genannt) in meinem Online-Angebot und den damit verbundenen Websites, Funktionen und Inhalten sowie externen Websites, z.B. meinem Social Media Profil (nachfolgend gemeinsam "Online-Angebot" genannt). Hinsichtlich der verwendeten Begriffe wie "Verarbeitung" oder "Verantwortlicher" verweise ich auf die Definitionen in Art. 4 der Grunddatenschutzverordnung (DSGVO).


Art der verarbeiteten Daten

- Bestandsdaten (z.B. Namen, Adressen)
- Kontaktdaten (z.B. E-Mail, Telefonnummern)
- Inhaltsdaten (z.B. Texteingabe, Fotos, Videos)
- Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten)
- Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Geräteinformationen, IP-Adressen)


Zweck der Verarbeitung

- Bereitstellung des Online-Angebots, seiner Funktionen und Inhalte
- Beantwortung von Kontaktanfragen und Kommunikation mit Anwendern
- Sicherheitsmaßnahmen
- Reichweitenmessung/Marketing


Löschung von Daten

Die von mir verarbeiteten Daten werden gemäß §§ 17 und 18 DSGVO gelöscht oder deren Verarbeitung eingeschränkt. Sofern nicht ausdrücklich in dieser Datenschutzerklärung angegeben, werden die von mir gespeicherten Daten gelöscht, sobald sie nicht mehr für den vorgesehenen Zweck benötigt werden und die Löschung keinen gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegensteht. Werden die Daten nicht gelöscht, weil sie für andere und gesetzlich zulässige Zwecke erforderlich sind, ist ihre Verarbeitung eingeschränkt. Dies bedeutet, dass die Daten gesperrt und nicht für andere Zwecke verarbeitet werden. Dies gilt beispielsweise für Daten, die aus wirtschaftlichen oder steuerlichen Gründen aufbewahrt werden müssen.

Nach den gesetzlichen Bestimmungen in Deutschland erfolgt die Lagerung insbesondere für 10 Jahre gemäß §§ 147 Abs. 1 und 2. 1 AO, 257 Abs. 1 Nr. 1 und 4, Abs. 1. 4 HGB (Bücher, Aufzeichnungen, Lageberichte, Buchführungsunterlagen, Handelsbücher, steuerlich relevante Unterlagen usw.) und 6 Jahre gemäß § 257 Abs. 1 HGB. 1 Nr. 2 und 3, Abs. 1. 4 HGB (Handelsbriefe).

Gemäß den gesetzlichen Bestimmungen in Österreich erfolgt die Aufbewahrung insbesondere für 7 Jahre gemäß § 132 (1) BAO (Buchhaltungsunterlagen, Belege/Rechnungen, Konten, Belege, Geschäftspapiere, Einnahmen und Ausgaben etc.), für 22 Jahre im Zusammenhang mit Immobilien und für 10 Jahre für Dokumente im Zusammenhang mit elektronisch erbrachten Dienstleistungen, Telekommunikations-, Radio- und Fernsehdienstleistungen, die für Nichtunternehmer in EU-Mitgliedstaaten erbracht werden und für die der Mini-One-Stop-Shop (MOSS) verwendet wird.